Bericht zur Herbstmesse in Alsfeld

Die 18. Erlebnismesse lockte viele Besucher in die Hessenhalle.

Das Gestein-Memory

Der Geopark begrüßte die Messebesucher in Halle 3, erneut in direkter Nachbarschaft mit dem Vogelsbergkreis und der Stadt Alsfeld.

Es gab auch dieses Jahr am Stand wieder viel zu entdecken. Kleine Vulkanforscher malten ihre eigenen Vulkane aus, sie lösten mit der einen oder anderen Hilfestellung verschiedene Vulkanrätsel. Oder Mama/Oma wurden dann aufgefordert das Blatt Papier einzupacken, damit man es daheim fertig machen kann. Auch dieses Jahr kamen die Geopark-Buttons zum Selbstgestalten bei den jungen Besuchern sehr gut an. Da musste natürlich immer wieder mal ein zweiter Button gemacht werden, um ihn für den Bruder oder die Schwester mitzunehmen. Ein Gesteins-Memory begeisterte auch die "großen" Besucher, am Tisch mit verschiedenen Gesteinen aus dem Vogelsberg (mit einer Ausnahme ;)) gab es oftmals rege Diskussionen und manch Besucher erkannte Gesteine aus "seinem/ihrem Garten" oder auf "seinem/ihrem Acker".

Fragen zu den unterschiedlichsten Themen wurden beantwortet, sowie Anregungen, Tipps und Ideen zur Weiterleitung an die entsprechenden Institutionen entgegengenommen. Informationsmaterial durfte natürlich nicht fehlen, es wurde eine Vielzahl an Broschüren und Flyern zu Angeboten und Veranstaltungen aus der Region mitgebracht. Sehr gefragt waren Infos zu Wanderungen und Radtouren durch den Vogelsberg, aber auch Geo-Stationen wie das Vulkaneum in Schotten waren für die Besucher von Interesse. Roll-Ups zum Naturpark Vulkanregion Vogelsberg und dem bereits genannten Vulkaneum sowie ein Bildschirm mit einer Diashow vieler regionaler Geotope vervollständigten den Messeauftritt in Alsfeld.

Der Geopark wurde an den Messetagen tatkräftig von Geo- und Naturparkführern unterstützt, dafür sprechen wir nochmals unser herzlichstes Dankeschön aus!

 

Quellen

Photos: H. Greb, S. Jost und C. Plass