Neueröffnung auf dem Hausberg!

Die neue Ausstellung zu verschiedenen Vogelsberger Themen ist jetzt für jedermann zugänglich.

Auszug im Geologie-Bereich (Quelle: C. Plass (Geopark))

Welches Tier können die Besucher hier hören? (Quelle: C. Plass (Geopark))

Pressetermin war Mittwoch, der 15. August. Seit Donnerstag, dem 16. August, 10 Uhr, darf jeder rein. Die neue Ausstellung im Infozentrum ist nach langer Umbauzeit nun eröffnet. Auf ca. 120 Quadratmetern werden neue Einblicke in Themen wie Geologie, Fließgewässer und Quellen, Naherholung und Wald, Hochmoor und Bergmähwiesen der Region gewährt.

Als ein neues touristisches Aushängeschild soll die kostenlose interaktive Dauerausstellung das Angebot vor Ort, wie z.B. das Vulkaneum in Schotten, ergänzen. Mit einem Budget von 150.000€ wurde in den letzten Monaten moderne Medientechnik mit überarbeiteten, bereits bekannten Ausstellungsstücken, wie das Landschaftsmodell, kombiniert. Sie richtet sich an alle Zielgruppen, die den Vogelsberg und die beliebte Ausflugsregion kennenlernen wollen und den Hoherodskopf als Startpunkt vieler Rad- und Wandertouren nutzen.

Die Neugestaltung der 20 Jahre alten Ausstellung auf dem Schottener Hausberg war ein Gemeinschaftsprojekt der Institutionen Naturpark Vulkanregion Vogelsberg, Geopark Vulkanregion Vogelsberg und Naturschutzgroßprojekt Vogelsberg. Großzügige Unterstützung durch verschiedene Sponsoren machten die Umsetzung der neuen Ausstellung letztlich möglich. Mit dem Ausstellungsbauer Kessler+Co. aus Mühlheim an der Ruhr konzipierten die drei Kooperationspartner eine moderne, interaktive Erlebnisschau mit didaktisch aufbereiteten Infotafeln, Großbildern und Aktionswänden.

Die Ausstellung soll sich nach und nach weiterentwickeln und ergänzt werden. Geplant sind ein "Naturpark-Kino" - in einem separaten Raum werden naturkundliche und geologische Kurzfilme präsentiert. Der Raum bietet auch genügend Platz für eine Schulklasse.

Führungen durch die Ausstellung werden für Gruppen weiterhin durch geschultes Personal vor Ort angeboten. Gästeführer können telefonisch unter der 06044-9669330 oder online via hoherodskopf(at)tourist-schotten.de gebucht werden.

Die jährlich ca. 35.000 Gäste können die Naturkunde-Ausstellung ganzjährig täglich von 10 bis 17 Uhr (Mai bis Oktober) sowie 11 bis 17 Uhr (in der Nebensaison) besuchen. Sie können die Einrichtung ganz einfach mit dem ÖPNV von Mai bis Oktober (Feiertage und Wochenende inkludiert) erreichen. Der Vogelsberger Vulkan Express, ein Freizeitbus mit Fahrradtransport, bringt Sie mit 7 Linien aus der ganzen Region auf den Hoherodskopf.


Der Geologie-Teilbereich beinhaltet:

  • Infotafel des Geoparks mit den wichtigsten Geostationen seiner Mitglieder
  • Geotope als Schaufenster in die Erdgeschichte/Exponat DVG
  • Vulkanismus als prägendes erdgeschichtliches Phänomen für den Vogelsberg 
  • Landschaftsgestaltung durch Abtragung und Verwitterung
  • Rohstoffnutzung und Folgenutzung als Biotope
  • Zahlreiche Verweise auf das Vulkaneum Schotten als das zentrale Infozentrum über den Vogelsbergvulkanismus
  • Umsetzung des nachhaltigen Verbundes zwischen Tourismus und der Erhaltung der Natur; vermittelt Wissen über die Entstehung der heutigen Landschaft des Vogelsberges, die geologischen Gegebenheiten mit dem Vulkanismus, den besonderen Wasserhaushalt sowie über Wald und seine Funktionen
  • Dauerausstellung soll mit interaktiven Stationen über die Landschaft des Vogelsberges und seine besondere biologische Vielfalt informieren
  • An verschiedenen Stationen werden zunächst die Entstehung und Geologie des Vogelsberges veranschaulicht. Darauf aufbauend werden die Pflanzen- und die Tierwelt sowie die Geschichte der schützenswerten Ökosysteme, wie z. B. den national bedeutsamen Bergmähwiesen und deren spezifischen Pflanzengesellschaften behandelt.
  • Die Ausstellung soll mit weiteren Lernorten im Vogelsberg verzahnt werden, wie Vulkaneum Schotten und Vogelsberggarten Ulrichstein und zudem als außerschulischer Lernort dienen · Indoor-Angebot für Besucher, aber auch für die Geo- und Naturparkführer als Startpunkt für Führungen rund um den Hoherodskopf und den Oberwald.
  • Darstellung der Arbeit der regionalen Akteure im Rahmen des Bio- und Geotopschutzes

 

Der Geopark Vulkanregion Vogelsberg dankt der DVG (Sektion Vogelsberg) für ihre Unterstützung.

 

Quellen

Textausschnitte: Vogelsbergkreis

Photos: C. Plass (Geopark)