Ulrichstein – Hessens höchstgelegene Stadt


Die Ortsmitte von Ulrichstein ist mit ca. 500 m ü. NN Hessens höchstgelegene Stadt.  Vom 614 Meter hohen Geotop Schlossberg mit der sanierten bzw. erneuerten Schlossruine aus dem 12. Jahrhundert haben Sie einen herrlichen Blick über einen großen Teil des Naturparks Vulkanregion Vogelsberg, Taunus, Knüll und zur Wetterau. Der staatlich anerkannte Erholungsort ist idealer Ausgangspunkt für Touren durch die idyllische Vogelsberglandschaft. Das etwa 700 Jahre alte Bergstädtchen ist ein alter Handelsknotenpunkt und Marktflecken.


Es gibt viel zu entdecken!

  • Der Schlossberg wird von einer weithin sichtbaren Schlossruine gekrönt. Die alten Gemäuer lassen die 700-jährige Geschichte lebendig werden: Die Raubritter von Dietz und den tapferen Kampf hessischer Grenadiere im 7-jährigen Krieg - der Fantasie freien Lauf lassen.
  • Ulrichsteins Museum für ländliches Kulturgut, Landwirtschaft, Forsten und Jagd gibt breite Einblicke in das Leben und Arbeiten der Menschen im Hohen Vogelsberg.
  • Rund um die Burgruine in Ulrichstein findet man den Vogelsberggarten. Er zeigt auf einmalige Weise die Pflanzenwelt des Vogelsbergs und botanische Raritäten.

Kontakt

Touristinfo Ulrichstein
Marktstraße 28 – 32
35327 Ulrichstein

T: (+49) 06645 / 9610 20
F: (+49) 06645 / 9610 22
@: info(at)ulrichstein.de

www.ulrichstein.de/

Geotopauswahl

  • Dicke Steine, Eckmannshain
  • Dr. Jakob-Bruchhäuser-Höhe
  • Gilgbachtal – Gründchen
  • Huteweide mit Lesesteinwällen, Wohnfeld
  • Mullstaa, Am Stein, Kölzenhain
  • Naturdenkmal "Schleuningsteine", Kölzenhain
  • Schlossberg Ulrichstein
  • Naturdenkmal "Wildhollloch" im Lohwald, Unter-Seibertenrod
  • Naturdenkmal "Wildfrauhaus", Wohnfeld
  • Naturdenkmal "Am Stein", Kölzenhain
  • Mehr Geotope